Am Rand der Dimensionen

Martin Falk
Verfasst am: 07.07.2008, 00:00
Rolf Landuas Selbst-Gespräche über die Physik am CERN zeigen, was in einem klugen Kopf alles möglich ist:
Der Leser erkennt, dass menschliches Denken - die Fantasie - Grenzen hat und bei stärkerem Interesse die Frage an die Natur - das Experiment - unausweichlich ist.
Für die vom Experiment "ausgegrenzten" Normalbürger, die mit ein paar Steuercents Anteilseigner am LHC sind, bleibt die tröstliche Gewissheit, dass für ihre Interessen auch etwas abfällt. Landua muss sich nur wieder die Zeit/Verpflichtung nehmen, das Gefundene zu Sprache zu bringen. Er kann es - selbst das "Kaumaussprechliche".
Antworten
Manuel
Verfasst am: 18.04.2008, 00:00
Ein sehr gutes Buch! ich bin begeistert als Abiturient (LK Physik) sehr zu empfehlen!
Antworten