Eugenik und andere Übel
Gilbert Keith Chesterton

Herausgegeben von Thomas Lemke Aus dem Englischen von Frank Jakubzik

Eugenik und andere Übel

Ihre Meinung
Auf den Merkzettel Bestellen

Erschienen: 10.03.2014
279 Seiten, Broschur

D: 20,00 €
A: 20,60 €
CH: 28,90 sFr
ISBN: 978-3-518-26041-8

Auf einen Blick

Zusammenfassung

Die Debatten um die Reproduktionsmedizin und die Erblichkeit der Intelligenz werfen Fragen auf nach der Kontinuität eugenischer Praktiken, d. h. der Optimierung menschlicher Eigenschaften durch die Steuerung des Fortpflanzungsverhaltens. Dieses Programm ist eng verknüpft mit dem »Dritten Reich«, Zwangssterilisationen und der Vernichtung »unwerten Lebens«. Doch schon vor Beginn der Naziherrschaft warnten Autoren wie Aldous Huxley und Gilbert Keith Chesterton hellsichtig vor den Gefahren der Eugenik. Chestertons Essay Eugenik und andere Übel zeigt grundlegende Probleme eugenischen Denkens auf; es liegt nun erstmals auf Deutsch vor. Thomas Lemke erläutert den historischen Kontext und zeigt, dass Chestertons Mahnungen nichts von ihrer Aktualität verloren haben.